Facebook is a closed shop III

Facebook ist ein Paradoxon: Einerseits ein „closed shop“[1][2], vor dem sozusagen ein Türhüter steht, so daß man sich mit seinen Meldungen nur an einen kleinen Kreis von Empfängern wendet, der selbstreferentiell sich um sich selbst dreht; andererseits wiederum so groß, daß es zumindest bei den Diskussionen in den Gruppen und auf den Fan-Seiten eine eigene Öffentlichkeit geworden ist (gerade eben auf hr2 gehört: über den Prozeß wegen des Mordes an der schwangeren Ägypterin werde „auch auf Facebook“ diskutiert).

Werbeanzeigen

3 Kommentare zu „Facebook is a closed shop III“

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.