Spätmärznachmittag

von schneeschmelze

Autos langweilen sich die Straße entlang. Flugzeuge brüllen durch den Himmel. Vögel versuchen zu zwitschern. Gefällte Baumstämme lümmeln sich am Waldwegrand. Eine Katze schläft am Fenster im zweiten Stock westwärts, wo die Sonne jetzt auf einmal wieder warm hineinstrahlt. Der Ginster hat sich erfolgreich gegen das Regenwetter gewehrt. Hier und da haben auch ein paar Blumen dem Wochenendwind standgehalten. Busse fahren schnaufend vorbei, wie ein dicker Mann, der im Supermarkt etwas zu schnell um die Ecke biegt. Die Blätter warten noch etwas ab, damit die Äste der Bäume weiter kahl hervortreten können. Und ich übe mich im Neugierigsein.

Advertisements