Die Wolke, die Stille

von schneeschmelze

Wegen dem Ausbruch eines Vulkans auf Island vergangene Woche, ist der Frankfurter Flughafen nun schon den fünften Tag in Folge geschlossen. Die Statusmeldungen, die sich auf den Microblogging-Plattformen mit dem Thema beschäftigen, sind mittlerweile kaum noch zu zählen. Wenn der Flugverkehr ruht, merkt man erst einmal, was einem sonst so zugemutet wird. Eigentlich ist Neu-Isenburg schon längst unbewohnbar geworden, ziemlich unbemerkt.