In Wikipedia schreiben IV

von schneeschmelze

Zwei Trends fallen mir in der letzten Zeit auf: Zum einen tauchen unter den Edits in meiner Beobachtungsliste in der deutschsprachigen Wikipedia immer mehr Wünsche an die Wikipedia-Autoren auf. Sowohl angemeldete Benutzer als auch anonyme IPs schreiben Hinweise und Neuigkeiten zum Artikel lieber auf die Diskussionsseite, als sie selbst in den Text einzuarbeiten, oft verbunden mit dem Wunsch, sie in den Artikel einzufügen. Vielfach werden dabei auch gut brauchbare Belege recherchiert und weitergegeben, aber nicht selbst nachgetragen. Den Benutzern scheint nicht so recht klar zu sein, das ein Wiki ein Mitmachprojekt ist. Man sage nicht, das Editieren in Mediawiki sei zu kompliziert für sie, schließlich können sie ja auch auf die Diskussionsseite schreiben, wie man sieht. Es gibt wohl auch hier eine allzu bequeme Grundhaltung, doch bitte bedient zu werden, statt selbst Hand anzulegen und Inhalte zu schaffen und mitzugestalten.

Andererseits hat der Anteil der Edits von IPs gegenüber denen von angemeldeten Benutzern zugenommen, wiederum: zumindest bei den Artikeln, die ich beobachte. Hier hat es eine Verschiebung gegeben. Der Aufwand zum Sichten ist dadurch etwas gestiegen. Es gibt aber keinen qualitativen Unterschied zwischen den Beiträgen der beiden Benutzergruppen. Hier könnte ich mir vorstellen, daß die durch die Datensammelei von Google sowie durch Facebook und andere soziale Netzwerke wieder angestoßene Diskussion um den Datenschutz und die Befürchtung, auch bei der Verwendung eines Pseudonyms wiedererkannt zu werden, sich hier möglicherweise auswirkt.