Das Mitmach-Web wird immer mehr zum Passiv-Web II

von schneeschmelze

Sieben Tage hat es gedauert, bis die FAZ heute den Rückgang der Beteiligung an bestimmten Web-2.0-Medien aufgegriffen hat. Daß sie es am Beispiel der Wikipedia tut, geht letztlich zurück auf einen Artikel in Newsweek der noch älter ist. Southpark hatte darüber schon am 12. August 2010 gebloggt, und mein Beitrag zur ARD-ZDF-Onlinestudie erschien einen Tag später. Der FAZ-Artikel kam natürlich erstmal nur in Print heraus, erst am Abend ist er nun auch online nachzulesen. So schlecht schneidet das Web 2.0 dann aber doch gar nicht ab, was die Geschwinwigkeit angeht im Vergleich zur professionellen Journaille. Und auch inhaltlich hat die FAZ nichts wirklich Neues zu bieten.

Advertisements