Wikipedia at its best

von schneeschmelze

Seit gestern entsteht in der deutschsprachigen Wikipedia ein Artikel zu Constanze Kurz. Und da Kurz eine der Sprecherinnen des Chaos Computer Clubs ist, geschieht dies unter reger Anteilnahme und Beteiligung der Netzgemeinde. Wikipedia-Fan Fefe bloggte schon innerhalb der ersten Stunden darüber und hieß die Betroffene im Kreise der Promis mit eigenem Wikipedia-Artikel willkommen. Im Laufe eines Tages wurde auf der Diskussionsseite oder unmittelbar in den Edits schon über fast alles gestritten, was so üblich ist: Die Relevanz einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin, die bisher immerhin als Sachverständige bei Bundestag und Bundesverfassungsgericht sowie als Autorin bekannt geworden war, über das richtige Bild zum Artikel (heute steuerte Kurz über die Benutzerin WiseWoman vorläufig selbst eines bei, „bis ein besseres sich einstellt“. Noch nicht erschienene, aber kurz vor dem Erscheinen stehende Literatur der Autorin sei vorläufig wegzulassen. Und ihr Profil beim Deutschen Bundestag, wo sie derzeit gemeinsam mit den üblichen Verdächtigen in einer Enquete-Kommission sitzt, sei redundant, was es zu vermeiden gelte. Natürlich wird in der Diskussion auch an Rants nicht gespart. Ich nehme doch mal sehr an, Fefe diskutiert auch mit, wenn auch nur als IP… ganz großes Kino, also. Und es hat tatsächlich etwas von einer daily soap