Der Bock als Gärtner

Die FDP-Politikerin Silvana Koch-Mehrin, die gerade wegen zahlreicher nachgewiesener Plagiate ihren Cum-Laude-Doktorgrad verloren hatte, ist nun von ihrer Partei in den Forschungsausschuß des Europäischen Parlaments entsandt worden. „Diese Personalie sorgt bei manchem für Erstaunen“, schreibt Deutschlandradio Kultur in den Kulturnachrichten. Und weiter: „Die Grünen reagierten darauf mit Spott: Der Europaparlamentarier Sven Giegold sagte der Agentur AFP, Frau Koch-Mehrin könne dann ja dort wissenschaftliches Arbeiten lernen. … Der Ausschuss des Europaparlaments für Industrie, Forschung und Energie ist unter anderem zuständig für die Verbreitung und Auswertung wissenschaftlicher Erkenntnisse.“ Ein peinlicher Vorfall. Erst am Vorabend war das GuttenPlag Wiki, das einen wichtigen Beitrag zum Sturz des ebenfalls wegen wissenschaftlicher Plagiate unglaubwürdig gewordenen Bundesministers zu Guttenberg geleistet hatte, mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet worden.

Advertisements

2 Kommentare zu „Der Bock als Gärtner“

  1. Haarsträubend, aber möglicherweise kommt die FDP damit sogar durch. Koch-Mehrin steht im Gegensatz zu KTzG kaum im Focus des öffentlichen Interesses, vielleicht will (und kann) sie die Angelegenheit aussitzen und hoffen, dass Gras darüber wächst.

    Übrigens spielen solche Dinge in den USA eine weitaus größere Rolle: Unlängst las ich über einen Politiker, der als Erstsemester mal im Jura-Studium eine Hausarbeit abgab, in welcher er eine Passage aus einem Artikel in einer Fachzeitschrift ohne Quellenangabe abgeschrieben hatte und deswegen ermahnt wurde.

    Diese Episode wurde ihm noch Jahrzehnte später von seinen politischen Gegnern vorgehalten.

  2. Nachtrag:

    Bei dem Politiker, den ich oben ansprach, handelte es sich um niemand anderen als den jetzigen Vize-Präsidenten der USA, Joe Biden. Die Plagiatsaffäre aus seiner Studentenzeit kam 1987 hoch, als er sich (erfolglos) um die Präsidentschaftskandidatur der Demokraten bewarb, vgl. diesen Artikel in der New York Times vom 18.09.1987:

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.