Der Wanderer XXIX

von schneeschmelze

Heizung aus, Balkontüre auf, Luft herein, Vögel zwitschern den Frühling herbei! Auf dem Jacobiweiher im Frankfurter Stadtwald treiben letzte Überreste von Eis. Die Wasservögel sind noch nicht zurück. Vor fünf Tagen, am vergangenen Sonntag, war der zugefrorene See noch voll von Eishockeyspielern, Schlittschuhläufern und Spaziergängern. Alles wartet, die Natur wird jetzt wieder lebendiger, bis die Tage endlich wieder länger werden und die Sonne wieder wärmender scheint. Es ist wie ein einziges großes kollektives Aufatmen, ein Erwachen, mit dem das Jahr eigentlich erst beginnt.