Archiv der Kategorie: Gedicht

Die große Fracht II

Ich träumte von der großen Fracht
des Sommers, die verladen
im Sonnenschiff schon liegt.
Darunter auch der Tod. Im
hellsten aller Päckchen. Leicht
zu tragen. Voller Sonne, die
zerstört, liegt es bereit für mich.
Ich greif‘ danach
und nehm es mir
und frage mich:
Warum erst jetzt?

Auch veröffentlicht in der Freitag Community am 23. Juli 2009.

Sonntag

Wilder Schneefall am Morgen,
ein neuer Schriftsatz ans Gericht,
Joggen zum Weiher,
Duschen,
und dann Mahler im Radio.
Sonntag.
Worauf hätte ich heute verzichten können?