Archiv der Kategorie: Wissenschaft

Das wissenschaftliche Schrifttum

Wer es noch nicht bemerkt haben sollte: Der C.H.Beck Verlag läßt schon lange keine verlagsfremden Zeitschriften, Kommentare etc. mehr zitieren, sondern hält seine Autoren dazu an, verlagseigene Produkte als Belege anzuführen. So verschwand beispielsweise die „Wohnungswirtschaft und Mietrecht“ (WuM) fast vollständig aus den Beckschen Kommentaren und wurde durch Fundstellen aus der „Neuen Zeitschrift für Miet- und Wohnungsrecht“ (NZM) ersetzt, der Münchener Kommentar geht vor Staudinger, Schmidt/Futterer vor Sternel usw. Sehr, sehr schade, weil einseitig und in höchstem Maße schädlich für den wissenschaftlichen Betrieb. […] Die Wissenschafts- und die Meinungsfreiheit unterliegt vielen faktischen Beschränkungen. Wir diskutieren eine davon.

Zuerst veröffentlicht in einer Diskussion in der beck-community am 3. und 4. Oktober 2009. Bin sehr gespannt, ob der Beitrag dort stehengelassen wird. – Vgl. zum ganzen: Thomas Henne, Die Prägung des Juristen durch die Kommentarliteratur – Zu Form und Methode einer juristischen Diskursmethode, Vortrag bei einer Tagung der Friedrich Ebert Stiftung, Berlin, 2. Juni 2006, in: „Betrifft Justiz“, 2006, 352 ff. [1].